ChixocolKinder aus dem Speisungsprogramm in Chixocol leben hoch in den Bergen Guatemalas, der Heimat der meisten Maya-Indianer, der Ureinwohner Guatemalas. Nur etwa 25% der Bevölkerung lebt heute noch in den Bergen, da das Überleben dort sehr hart ist.

Die Kinder in den Bergen leben unter schwierigen Bedingungen, sehr stark isoliert von der Außenwelt, obgleich es für die Häuser in der Nähe der Straße jetzt eine Anbindung an die Wasser- und Elektrizitätsversorgung gibt. Jedoch nur für diejenigen, die genügend Ernteerträge übrig haben, um es sich dies leisten zu können. Die Menschen leben in der Regel von ihrem Land, was teilweise ihre Mangelernährung erklärt.

Das Leben für Kinder ist hart - 10% der Kinder, die von unseren Evangelisationsteams besucht wurden, haben einen Elternteil mit Alkoholproblemen; 5% sind von Vater, Mutter oder beiden verlassen worden; und 23% der Väter gehen jedes Jahr für sechs Monate zur Küste, um in den Zuckerrohrfeldern oder Kaffeeplantagen zu arbeiten.

Chixocol ist das größte unserer Ernährungsprogramme und unsere sechs Köche bereiten dort mehr als 900 Mahlzeiten pro Tag zu. Am frühen Morgen beginnen sie ca. 2000 Tortillas zu backen, neben der gut ausgewogenen Hauptmahlzeit aus Fleisch, Gemüse und Pasta oder Reis. Im November 2000 eröffneten wir eine neue spezialangefertigte Zentralküche aus Edelstahl sowie neuen Speiseräumen für die örtlichen Kinder. Termiten waren stark über die älteren, hölzernen Gebäude hergefallen!

Das Programm befindet sich in der Nähe unserer Bergklinik und zahnmedizinischen Einrichtung. Somit ist die medizinische Versorgung der Kinder etwas einfacher. Living Water hat hier eine Kirche gegründet, die sehr wächst. Das große, neue Kirchengebäude hat Elektrizität und dient gleichzeitig als Schulungsraum für die Bibelklassen, die die Kinder nach den Mahlzeiten besuchen.